Unsere Arbeitsweise

Modelle der Zusammenarbeit

Festpreis Zeit und Material Engagiertes Team
Allgemeine Beschreibung Im Festpreismodell werden die zu erbringenden Entwicklungsleistungen sehr genau definiert. Darauf basierend wird ein Preis für das Projekt festgesetzt, der unabhängig davon gilt, wie hoch der tatsächliche Aufwand an Zeit und Kosten beim Lieferanten ist. Die Kosten basieren auf der tatsächlich verbrauchten Arbeitszeit und den eingesetzten Ressourcen. Der Dienstleister stellt Spezialisten auf einem bestimmten professionellen Niveau zur Verfügung, und der Kunde zahlt nur für die Zeit und die Ressourcen, die für das Projekt aufgewendet werden. Bei nur teilweiser Arbeitsbelastung wird eine Mindestquote pro Monat festgelegt. Die Bereitstellung von Fachkräften beeinflusst die Tarife. Der Dienstleister stellt ein Team verschiedener Ressourcen gemäß den Anforderungen des Kundenprojektes zusammen. Die Zahlung erfolgt nach vorab allokiertem Aufwand. Der Kunde ist für eine angemessene Arbeitsauslastung verantwortlich, um das dedizierte Team beschäftigten. Der Dienstleister stellt Schätzungen für geplante Arbeiten zur Verfügung, aber diese Schätzungen werden für die Planung verwendet, nicht für Preisschätzungen oder Fakturierung.
Wann wird dieses Modell verwendet? Genaue Anforderungen, detaillierte Spezifikation, strenge Lieferfristen. Der Kunde weiß genau, was er am Ende der Entwicklung erwartet. Ideal für Projekte mit klaren Detailanforderungen, festen Budgets und engen Terminen. Es gibt noch keine umfassende Vorstellung des Endprodukts und keine genauen Lieferbedingungen. Möglichkeit ein Arbeitsteam zu bilden mit einer vorgegebenen Arbeitslast. Bezahlt wird ein vereinbarter Mindestaufwand (z. B. 50% des normalen monatlichen Arbeitsumfangs).Ideal für agile Entwicklungsmethoden. Ideal für MVPs Projekte, die Entwicklung von Prototypen oder für Teams, die Teil eines Remote-Kundenteams sind. Es gibt noch keine präzise Vorstellung des Endprodukts und keine genauen Lieferbedingungen. Der langfristige Bedarf an Fachwissen konzentriert sich auf ein festes Team. Angenommene 100% Arbeitsbelastung, bezahlte Ausfallzeiten. Ideal für agile Entwicklungsmethoden. Ideal für kontinuierliche Produktentwicklung und Support.
Vorteile für den Kunden Vorteile:

  • Präzise Kostenkontrolle. Der Preis ist fest und ändert sich nicht, solange sich die Anforderungen nicht ändern
  • feste Lieferzeiten. Projektplan ist bekannt
  • Garantie
  • Minimale Risiken
Vorteile:

  • Möglichkeit, mit teilweise definierten Anforderungen zu beginnen
  • Mittlerer Stundensatz
  • Flexibilität beim Arbeitsvolumens
Vorteile:

  • Team mit Fokus auf einen Kunden
  • Niedrigster Stundensatz von allen Modellen
  • Volle Kontrolle und volle Verfügbarkeit des Teams
  • Gesammelte Expertise
Anforderungen (an die Kunden) Genaue Spezifikation. Alle Änderungen der Spezifikation werden separat geschätzt und geplant. Ein Teil der Anforderungen. Entsprechende Arbeitsbelastung für das Team (gemäß Mindestumfang). Angemessene Arbeitsbelastung für das Team.
Anforderungen (an die Dienstleister) Genaue Schätzung der Leistungen, erstellen des Projektplans, einhalten der Liefertermine. Angemessene Qualität des Service. Grobe Schätzung für die Planung. Angemessene Qualität der Dienstleistung. Grobschätzung für die Planung. Angemessene Qualität des Service.
Wie wird der Arbeitsumfang definiert? Der Umfang ist in der Spezifikation definiert und im Projektplan entsprechend berücksichtigt. Nach Absprache. Normalerweise wird Arbeit in Form von Userstories definiert, die während der Implementierung präzisiert werden können. Ein ungefährer Projektplan und eine Kostenschätzung können als Orientierung zur Verfügung gestellt werden. Nach Absprache. Ungefährer Projektplan kann definiert werden.
Wie werden die Arbeitskosten festgelegt? Die Kosten des Projekts basieren auf Schätzungen und sind Teil des kommerziellen Angebots. Die Kosten basieren auf Schätzmodellen, Tagessätzen und Risiken. Die Tagessätze für verschiedene Spezialisten werden vorab vereinbart. Am Ende jeden Monats stellt der Lieferant dem Kunden die Rechnung auf Grundlage des Zeitaufwands und der aufgewendeten Ressourcen zur Verfügung. Wöchentliche Berichte über den Zeitaufwand werden an den Kunden gesendet. Die monatlichen Raten für die verschiedenen Spezialisten werden im Voraus vereinbart. Die Zahlung erfolgt im Voraus für den gesamten Monat der Teamzuweisung. Ausfallzeit werden bezahlt.
Wöchentliche Berichte den Zeitaufwand werden an den Kunden gesendet.
Abnahmeverfahren Gemäß den Spezifikationen. Abnahmetätigkeiten sind vom Auftraggeber innerhalb zehn Arbeitstagen (soweit nicht anders vereinbart) ab dem Datum der offiziellen Übergabe der Ergebnisse durch den Lieferanten durchzuführen. Nach dieser Zeit sollte vom Kunden ggfs. eine Mängelliste an den Lieferanten übergeben werden.
Der Lieferant beseitigt die Mängel und ein neuer Akzeptanzzyklus findet statt.
Nach Vereinbarung. Keine festgelegten Kriterien. Nach Vereinbarung. Keine festgelegten Kriterien.
Garantie und laufende Unterstützung Die Garantiezeit beträgt drei Monate. Während dieser Laufzeit sollten alle Mängel vom Lieferanten kostenlos behoben werden. Die Spezifikation wird als Grundlage für die Identifizierung von Fehlern verwendet. Der laufende Support nach Projektabschluss wird normalerweise über einen separaten Vertrag durchgeführt und auch separat bezahlt. Keine Garantie vorgesehen. Der laufende Support nach Projektabschluss wird durch dieselben Ressourcen im Rahmen des Kostenmodells zur Verfügung gestellt. Es wird keine Garantie gegeben. Der laufende Support nach Projektabschluss wird von den gleichen Ressourcen in einem dedizierten Team bereitgestellt.
Probezeit Nicht verfügbar. Nach Vereinbarung. Nach Vereinbarung.